Main area
.

Konzertwertungen

Ausschreibung

Konzertwertung und Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“

Der Kärntner Blasmusikverband veranstaltet im 2-Jahresrhythmus Konzertwertungsspiele und den Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“, die für alle interessierten Mitgliedsvereine des ganzen Landes zugänglich sind.  Diese Schulungsveranstaltungen werden in drei Regionen - Regionskonzertwertungsspiel zusammengefasst und finden zu folgenden Terminen statt:

Region Oberkärnten 18. und 19. April 2020
25. und 26. April 2020
Kötschach
Region Unterkärnten 09. Mai 2020 St. Kanzian, K3
Region Mittelkärnten 16. und 17. Mai 2020 CMA Ossiach

Der LandesKONZERT-Wettbewerb findet am 06. und 07. Juni 2020 in der CMA Ossiach statt.


Konzertwertungsspiele 2020

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind Mitgliedsvereine des KBV sowie Mitgliedsorchester anderer Bundesländer und ausländischer Blasmusikverbände unter Einhaltung der Bestimmungen der Wertungsspielordnung. Im KBV sind auf Regions- und Landesebene auch vereinseigene Jugendblasorchester und Spielgemeinschaften zur Teilnahme berechtigt. Dies gilt jedoch nicht für einen Bundeswettbewerb.

Pflicht- und Selbstwahlstück

Jedes teilnehmende Orchester hat ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück vorzutragen.
Die Pflichtstücke, sowie KBV- und ÖBV-Selbstwahllisten sind am Seitenende zu finden.

Zusätzlich muss als Schwerpunkt für das Regionskonzertwertungsspiel und den LandesKONZERTwettbewerb das Werk „I Håb Di Gern“ (Balthasar Schüttelkopf | Bearbeitung: Daniel Weinberger) als Schwerpunktstück unabhängig von der Schwierigkeitsstufe vorgetragen werden.

Die Noten für das Werk werden den Vereinen nach Anfrage bei Stefanie Lagger (stefanie.lagger@kbv.at oder 0699 / 160 445 99) zur Verfügung gestellt.

Weitere Bedingungen

Alle weiteren Teilnahmebedingungen und Kriterien sind der Wertungsspielordnung für Konzertwertungen des Österreichischen Blasmusikverbandes zu entnehmen.

Entsendung zum LandesKONZERTwettbewerb am 06. und 07. Juni 2019 in Ossiach

Das punktehöchste Orchester der jeweiligen Kategorie aus jedem Regionskonzertwertungsspiel wird zum LandesKONZERTwettbewerb entsendet. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei PUNKTENÄCHSTEN Vereine (zum Punktehöchsten) zum LandesKONZERTwettbewerb nominiert.

Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“

Der Wettbewerb wird in die Regionskonzertwertungsspiele und in den LandesKONZERT- wettbewerb integriert. Der Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ ist ein bekennendes Signal an die musikalischen Wurzeln der Blasmusiktradition und ist offen für alle Mitgliedsvereine des KBV.

Richtlinien

  • Für den Wettbewerb gelten die Richtlinien des Österreichischen Blasmusikverbandes.
    Der Wettbewerb wird in vier Leistungsgruppen der ÖBV-Wertungsspielordnung abgehalten: Leistungsstufen A, B, C, D
  • Jedes Orchester muss je ein Werk aus den Bereichen Polka-Walzer-Marsch (insgesamt also drei Werke) in beliebiger Reihenfolge vortragen.
  • Die Wahl der Stücke erfolgt aus den Selbstwahllisten (Polka – Walzer – Marsch) und muss aus der gewählten gleichen Leistungsstufe oder einer höheren Leistungsstufe erfolgen.
  • Solowerke und Werke mit Gesang sind nicht zulässig.
  • Die Bewertung erfolgt nach den Kriterien der ÖBV-Wertungsspielordnung.
  • Stücke, die bei einem Wettbewerb bereits gespielt wurden, dürfen in den darauf folgenden drei Jahren nicht wieder verwendet werden.
  • Auswahlorchester und typisch böhmisch-mährisch Besetzungen sind nicht zugelassen.

Regionswertungen und Landeswettbewerb 2020 (Polka, Walzer, Marsch)

Im Jahr 2020 muss für alle Stufen als Pflichtstück ein Wiener Walzer aus der ÖBV-Selbstwahlliste gewählt werden.
Zusätzlich muss auch das Schwerpunktstück „I Håb Di Gern“ (Balthasar Schüttelkopf | Bearbeitung: Daniel Weinberger) unabhängig von der Schwierigkeitsstufe von allen teilnehmenden Orchestern beim Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ vorgetragen werden. Die Noten für das Werk werden den Vereinen nach Anfrage bei Stefanie Lagger
(stefanie.lagger@kbv.at oder 0699 / 160 445 99) zur Verfügung gestellt.

Bundeswettbewerb 2020

Der Bundeswettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ findet am 27. September 2020 im Festsaal Rathaus Wien statt. Zugelassen dazu sind Orchester der Stufe C, als Pflichtstück dafür muss der Walzer „Donausagen“ von Carl Michael Ziehrer gespielt werden.
Entsendung zum Landeswettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ 06. + 07. Juni 2020: Das punktehöchste Orchester der jeweiligen Kategorie aus jeder Region wird zum Landeswettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ entsendet.
Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei PUNKTENÄCHSTEN Vereine (zum Punktehöchsten) zum Landeswettbewerb nominiert.

Auskünfte

Nähere Auskünfte zu den Wettbewerben erteilt gerne Landeskapellmeister Prof. Christoph Vierbauch. (Mail: christoph@vierbauch.at | Tel: 0664 / 736 334 37)

Anmeldung

Die definitive Anmeldung zum Regionskonzertwertungsspiel und zum Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ muss mit den vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen und einer dreifachen Ausfertigung der Partituren in gebundener Form mit dem Eigentumsvermerk des jeweiligen Musikvereines bis spätestens 31. Jänner 2020 an das Büro ÖBJ/ÖBV/KBV in Spittal/Drau eingereicht werden.
Kontakt: Stefanie Lagger | Hauptplatz 10, 9800 Spittal/Drau Mail: stefanie.lagger@kbv.at | Tel.: 0699 / 160 445 99

Hier finden Sie die Übersicht der Pflichtliteratur und den Literaturkatalog des österreichischen Blasmusikverbandes

Downloaddocx  53.29 Kb
Anmeldung Konzertwertungsspiel und Wettbewerb Polka Walzer Marsch 2020
Downloadpdf  258.20 Kb
Ausschreibung Konzertwertung & Polka, Walzer, Marsch 2020
Downloadpdf  64.92 Kb
Selbstwahlliste Polka Walzer Marsch
Downloadpdf  119.16 Kb
Selbstwahlliste Kärntner Komponisten für Konzertwertungsspiele