Main area
.

Jugendorchesterwettbewerb

Neuer Termin für den Jugendblasorchester-Wettbewerb 2021

Termin: Sonntag, 10. Oktober 2021
Ort: CMA Ossiach 

Jugendblasorchester-Wettbewerb des Kärntner Blasmusikverbandes 2021
Eine Wettbewerbsveranstaltung im Sinne des Miteinanders und des Musizierens

Der diesjährige Landesjugendblasorchester-Wettbewerb wird eine besondere Plattform sein. Wir wissen, dass die Teilnahme an einem Wettbewerb den Teilnehmern unter anderem einen Status quo über den Stand der musikalischen Entwicklung gibt. Dieses Jahr möchten wir diesen Wettbewerb genau in diesem Punkt stärken.
Einerseits haben die Teilnehmer im Zuge dessen die Möglichkeit, ganz normal vom Jurygremium laut dem gängigen Punkteschema bewertet zu werden. Andererseits steht dieses Jahr jedem Teilnehmer die Möglichkeit offen, nicht mit Punkten bewertet zu werden, und man kann somit die Bühne der CMA als besondere Auftrittsmöglichkeit wahrnehmen.
Aus Erfahrung wissen wir, dass man sich als Klangkörper bestmöglich weiterentwickeln kann, wenn man ein ausführliches Feedback bekommt. Deshalb wird es dieses Jahr für jeden Teilnehmer ein ausführliches Feedback-Gespräch mit einem Juror geben. Das Feedback-Gespräch soll euch stärken im Sinne der Weiterentwicklung, es soll euch Verbesserungsmöglichkeiten aufweisen und auf eure Stärken verweisen.

Wir wollen hiermit jedem Jugendblasorchester des Landes die Chance bieten, sich – unabhängig von Besetzung und Niveau – weiterzuentwickeln, sich ein tolles Feedback zu holen und im Sinne des Miteinanders einen tollen Tag in Ossiach zu erleben.

In der Praxis bedeutet das: Man kann am Landeswettbewerb laut den Richtlinien der Österreichischen Blasmusikjugend mitwirken (Richtlinien siehe Anhang), oder man kann diesen Wettbewerbstag auch als Möglichkeit sehen, einfach dem Niveau seines Jugendorchesters entsprechend, zu performen.

Voraussetzungen dafür:
- 1 Pflichtstück
(laut den vorgeschlagenen Werken der ÖBJ-Ausschreibung)
- 1 Selbstwahlstück (muss dem gleichen Schwierigkeitsgrad entsprechen, kann aber auch gerne selbst ausgewählt werden)

- Durchschnittsalter: Wir wissen, dass dies für Jugendblasorchester immer wieder eine Herausforderung darstellt, je Leistungsstufe den dementsprechenden Altersdurchschnitt zu erreichen. Der diesjährige Landeswettbewerb wird in diesem Punkt etwas anders sein, weil wir auch kleineren Orchestern die Möglichkeit bieten möchten, sich zu präsentieren. Deshalb sehen wir vom Altersdurchschnitt im gewohnten Sinne dieses Jahr ab. Uns ist es wichtig, dass ihr als Orchesterleiter eurem Orchester entsprechend Werke auswählt, Freude beim Musizieren habt, dies in Ossiach im Rahmen des Wettbewerbes zeigen könnt und mit den Kindern und Jugendlichen eurer Musikschule bzw. eures Vereins eine tolle Performance hinlegen könnt. Dennoch ist es uns wichtig, dass ihr das höchstzulässige Durchschnittsalter von Musikern im JBO von maximal 22 Jahren nicht überschreitet (Berechnung laut Richtlinien der ÖBJ). Auch zu beachten ist, dass es ein Jugendblasorchester-Wettbewerb ist – also ein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche.

Es sind Jugendblasorchester in Harmoniebesetzung ab neun Mitgliedern zugelassen. Dazu zählen beispielsweise:
• vereinseigene Jugendblasorchester
• vereinsübergreifende Jugendblasorchester
• Musikschul- und Schulblasorchester
• Auswahlblasorchester

Bewertung:
Ein tolles Juryteam wird die Bewertung (je nach Wunsch) wieder vor Ort in Ossiach vornehmen. Wie bereits angekündigt, hat man einerseits die Möglichkeit, sich wie gewohnt nach Punkten bewerten zu lassen. Andererseits kann man auch auf eine Punktebewertung im herkömmlichen Sinne verzichten – denn, heuer steht das Jurygespräch mit wertvollen Tipps, Anregungen und Vorschlägen zur Weiterentwicklung im Fokus. Dieser neue Modus sollte auch JBOs, die bis dato noch nie an einem Landeswettbewerb teilgenommen haben, eine tolle Chance zur Weiterentwicklung bieten.

Bundeswettbewerb für Jugendblasorchester der Österreichischen Blasmusikjugend
Transparenz ist uns als Jugendreferat des KBV sehr wichtig. Vor Kurzem wurde seitens der Österreichischen Blasmusikjugend verkündet, dass der diesjährige Bundeswettbewerb am 23. Oktober 2021 im Auditorium in Grafenegg (NÖ) stattfinden wird. Da einige Landesverbände in Österreich ihren Landeswettbewerb für Jugendblasorchester panedmiebedingt absagen mussten, erfolgt die Auswahl für den Bundeswettbewerb heuer über Nominierungen der einzelnen Landesverbände. Das bedeutet, dass man sich dieses Jahr in Kärnten nicht über den Landeswettbewerb zum Bundeswettbewerb qualifizieren kann. Je nach Größe des Bundeslandes darf jeder Landesverband 1 bis 2 Orchester entsenden. Der Kärntner Blasmusikverband darf ein Jugendblasorchester zum Bundeswettbewerb entsenden. Da unser Landeswettbewerb recht zeitnah zum Bundeswettbewerb stattfindet, haben wir uns im Jugendreferat dazu entschlossen, Teilnehmer der vergangenen drei Bundeswettbewerbe für den diesjährigen Wettbewerb auf Bundesebene anzufragen. Welches JBO für den Kärntner Blasmusikverband zum Bundeswettbewerb fahren wird, geben wir demnächst öffentlich bekannt.

 

Anmeldeschluss Jugendblasorchester-Wettbewerb des Kärntner Blasmusikverbandes 2021: 10. August 2021
Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und auf einen Jugendblasorchester-Wettbewerb 2021 im neuen Modus!

Das Anmeldeformular senden wir ebenso anbei mit. Für die Anmeldung dieses bitte ausfüllen und an stefanie.lagger@kbv.at zurücksenden.

Bei Fragen bin ich gerne per Mail und telefonisch erreichbar!
Mail: stefanie.glabischnig@kbv.at
Mobil: 0699/102 76 149

Downloaddoc  216.00 Kb
Anmeldung Kärntner Landes-Jugendblasorchester-Wettbewerb 2021
Downloadpdf  1.07 Mb
Ausschreibung Österreichischer Jugendblasorchester-Wettbewerb 2021
Downloadpdf  1.41 Mb
Ausschreibung Österreichischer Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe 2021