Main area
.

Kärntner Blasmusikverband

Trachtenkapelle Ebene Reichenau sucht ...

Trachtenkapelle Ebene Reichenau sucht ...

Die Trachtenkapelle Ebene Reichenau ist ein Klangkörper mit derzeit 66 aktiven Musikerinnen und Musikern im Bezirk Feldkirchen/Kärnten. Zusätzlich stehen noch 11 Jungmusiker/innen in Ausbildung.

Für uns ist es selbstverständlich, bei den Konzert- und Marschmusikwertungen des Bezirkes und Landes teilzunehmen. In den letzten Jahren sind wir bei den Konzertwertungen in der Wertungsstufe D und bei den Marschmusikwertungen in der Stufe D bzw. E angetreten und konnten durchwegs sehr gute Erfolge erzielen.

mehr
Österreichische Blasmusik (ÖBM)

Österreichische Blasmusik (ÖBM)

Das Fachmagazin
Ein attraktives Magazin mit entsprechender Aufmachung und inhaltlicher Gestaltung stellt eine wichtige, ja unabdingbare Kommunikationsplattform für den Österreichischen Blasmusikverband (ÖBV) dar. Ein Umstand, der in der Betrachtung bisher vielleicht zu kurz gekommen ist, ist die breite Öffentlichkeitswirkung der ÖBM. Als wichtiger Verband und Kulturträger mit über 106.500 Mitgliedern hat der ÖBV entsprechende Kommunikationserfordernisse.

Hier ist die Herausgabe eines eigenen Magazins die vergleichsweise günstigste und effizienteste Möglichkeit, eine relativ breite Öffentlichkeit zu erreichen. Die ÖBM sollte in erster Linie als schlagkräftiges Instrument der Öffentlichkeitsarbeit – sozusagen als Sprachrohr des ÖBV – gesehen werden. Die Auflage der ÖBM beträgt 4.600 Stück.

Hier findet ihr weitere Informationen zum Aufbau der ÖBM.

mehr
COVID-19 Info: Musik bei Begräbnissen ist nicht möglich

COVID-19 Info: Musik bei Begräbnissen ist nicht möglich

Werte Funktionärinnen und Funktionäre, 

aufgrund mehrerer Anfragen, möchten wir euch folgende Information seitens des Österreichischen Blasmusikverbandes zusenden: 

Für die Begleitung von Begräbnissen mit Ensembles (z.B. Quartett) lässt sich aus der aktuellen Schutzmaßnahmenverordnung folgendes ableiten: 

  • 13. (1) Veranstaltungen sind untersagt.
  • 13 (4) Von Abs. 1 ausgenommen sind Begräbnisse mit höchstens 50 Personen. Bei diesen ist gegenüber

Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten und eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. 

Also kann bei Begräbnissen keinerlei Blasmusik stattfinden, weil MNS-Pflicht herrscht, unabhängig, ob das Indoor oder Outdoor stattfindet.

mehr
Pflichtliteratur für Konzertwertungen des ÖBV

Pflichtliteratur für Konzertwertungen des ÖBV

Der Kärntner Blasmusikverband veranstaltet im 2-Jahresrhythmus Konzertwertungsspiele und den Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch", die für alle interessierten Mitgliedsvereine des ganzen Landes zugänglich sind.

Der Österreichische Blasmusikverband stellt eine Übersicht von Pflicht- und Selbstwahlstücken zur Verfügung.

mehr
Coronavirus bzw. COVID-19

Coronavirus bzw. COVID-19

Mit 25. September 2020 neue Regelungen mit einer Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend der Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie in Kraft gesetzt.

  • Im Überblick bedeutet dies für Veranstaltungen, wozu auch Proben, Schulungen und Aus- und Fortbildungen zählen:
    An Proben und künstlerischen Darbietungen dürfen höchstens sechs Personen in geschlossenen Räumen und zwölf Personen im Freiluftbereich teilnehmen.
  • Beim Betreten öffentlicher Orte im Freien ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.
  • Beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten und eine dem Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Bei Proben und künstlerischen Darbietungen am zugewiesenen Sitzplatz kann die Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung abgenommen werden.
mehr
"Der innovative Stabführer"; – Motivation und Begeisterung

"Der innovative Stabführer"; – Motivation und Begeisterung

Die Arbeit des Landesstabführerreferates war in den vergangenen Jahren vor allem geprägt durch die Schwerpunkte „Schulung“ (Ausbildung von Stabführer/-innen auf Bezirksebene, Schulung von Bewertern, ….), „Prüfung“ (Ablegung des Stabführer-Leistungsabzeichens) und „Bewertung“ (Abhaltung von Regionsmarschwertungen und Durchführung von Landeswettbewerben).

Stabführer/-innen benötigen neben ihrem umfangreichen Fachwissen jedoch auch vermehrt persönlichkeitsbildende Ausbildungsinhalte, um ihr verantwortungsvolles Anforderungsprofil abzurunden.

So ist es uns in Abstimmung mit der Landesleitung heuer erstmals gelungen, diesbezüglich zwei hochkarätige Referenten zu einem eintägigen Workshop nach Kärnten zu holen. Markus Kroner und Thomas Enzelsberger (www.blasmusikdiebegeistert.at) sind ausgewiesene Experten im Bereich des Coachings von Musikvereinen und Funktionären, und weisen in diesem Bereich beachtliche Referenzen auf.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | |