Junge Bläserphilharmonie Kärnten

Was ist die Junge Bläserphilharmonie Kärnten?

Engagement, musikalischer Ehrgeiz, Freundschaften, gemeinsame Ziele und viel Freude zur Musik! Dies sind die Eigenschaften der Mitglieder der Jungen Bläserphilharmonie Kärnten.
Dieses sinfonische Auswahlorchester des Kärntner Blasmusikverbandes steht unter der musikalischen Leitung von Daniel Weinberger, der mit der Gründung der Bläserphilharmonie ein beeindruckendes, musikalischen Zeichen für den enormen Ausbildungsstand der Jugend des Kärntner Blasmusikverbandes setzt.

Die Musikerinnen und Musiker der Bläserphilharmonie sind zwischen 15 und 30 Jahre alt und Mitglied in einem der 132 Kärntner Musikvereine. 

Wenn Luft durch die Instrumente der Jungen Kärntner Bläserphilharmonie strömt und die Schlagwerker ihre Instrumente zum Klingen bringen, dann handelt es sich immer um ganz besonders magische Momente.
Traditionelle Blasmusik, Uraufführungen, Eigenkompositionen und sinfonische Highlights bilden das Repertoire dieses wunderbaren Orchesters.

Den Rund 60 Mitgliedern soll die musikalische Zusammenarbeit von jungen Musikerinnen und Musikern und auch das soziale Miteinander fördern.


Junge Bläserphilharmonie Kärnten beim St. Pauler Kultursommer

Wenn ein Cello auf ein Blasorchester trifft, dann muss es sich wohl um das Cellokonzert von Friedrich Gulda handeln. Die Junge Bläserphilharmonie Kärnten faszinierte mit wunderbaren Klängen und versetzte das Konvikt des Stiftes St. Paul im Lavanttal in einen Ort der Magie!

Ein speziell für die Junge Bläserphilharmonie arrangiertes Kärntnerlied (I tua wohl) und die Uraufführung des Siegerwerkes des Kompositionswettbewerbes des Kärntner Blasmusikverbandes "Anniversary" von Stephan Rothschopf machten diesen Konzertabend zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Die strahlenden Fotos möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

mehr