Main area
.

Kärntner Blasmusikverband

AUSSCHREIBUNG Kammermusik.Holz

AUSSCHREIBUNG Kammermusik.Holz

Dieses Projekt ist eine Plattform für hervorragende Musikerinnen und Musiker sowie für Studierende der österreichischen Musikuniversitäten, die Literatur in kammermusikalischer Besetzung interpretieren. Dieses Ensembleprojekt wird 2019 bereits zum dritten Mal von der ÖBJ veranstaltet. Kein geringerer als der Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, Matthias Schorn, wird die Ensemblearbeit über eine ganz Woche musikalisch betreuen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet im Anschluss der Woche eine 3-tägige Konzertreihe mit Faltenradio.

mehr
AUSSCHREIBUNG "JUVENTUS MUSIC AWARD" 2019

AUSSCHREIBUNG "JUVENTUS MUSIC AWARD" 2019

„JUVENTUS MUSIC AWARD – der Innovationspreis der Österreichischen Blasmusik“ ist ein Würdigungspreis, der an besonders nachhaltige und musikalisch-gemeinschaftlich fördernde Projekte von der Österreichischen Blasmusikjugend vergeben wird.

NEU 2019: Alle Projekte, auch über den Jugendbereich hinaus, können zum JUVENTUS eingereicht werden (Beispielsweise: „Konzertprojekte“, „Gemeinschaftsprojekte“, „Jugendprojekte“).

mehr
Wichtige Information seitens der AKM

Wichtige Information seitens der AKM

Liebe Führungskräfte in den Musikvereinen! 

Seitens der AKM wurde uns mitgeteilt, dass es heuer immer öfter zu Problemen mit den Aufführungsbewilligungen im Zusammenhang mit „Tourismuskonzerten“ gekommen ist. 

Dabei handelte es sich eindeutig um Konzerte im Auftrag von Tourismusverbänden, wozu die jeweiligen Musikvereine „engagiert“ wurden, sodass eindeutig der Tourismusverband jeweils der Veranstalter war. Es wurde aber versucht der AKM gegenüber zu vermitteln, dass der Musikverein Veranstalter wäre, um so die Veranstaltungsanmeldung bei der AKM, und damit natürlich auch die AKM-Gebühren einzusparen. 

Somit liegt seitens der Musikvereine natürlich kein Fehlverhalten vor.  Allerdings sollten Musikvereine über solche Vorgangsweisen informiert sein, damit sie sich nicht von Fremdveranstaltern in eine solche Situation bringen lassen. Es geht bei der Übernahme der „Veranstaltungsverantwortung“ ja nicht nur um die Frage der AKM-Gebühren, sondern um viele andere Fragen wie Sicherheit, Haftungen, u.dgl. 

Daher empfehlen wir seitens des KBV allen Musikvereinen bei jedem Fremdengagement darauf hinzuweisen (schriftliche Vereinbarung), dass der Veranstalter selbst für die Anmeldung bei der AKM und für die AKM-Gebühren verantwortlich ist. 

Eine andere Vorgangsweise wäre für den Musikverein ungesetzlich und daher abzulehnen. 

Mit freundlichen Grüßen
Horst Baumgartner
Landesobmann

mehr

blättern   | 1 | 2 | vor |